• Kultur

    Because We Can Can

    Das Moulin Rouge in Paris ist heutzutage der Inbegriff für Variete Shows.Seit der Eröffnung im Jahr 1889 wurde das Theater mit der roten Mühle auf dem Dach jedoch zunächst für andere Zwecke genutzt: Bälle, Cancan-Aufführungen, Chanson Abende, Operetten und Revuen wurden auf der Bühne gegeben und das Who-is-who der Pariser Kunst- und Kulturszene gab sich die Klinke in die Hand.Heute ist das Moulin Rouge freilich für seine Darbietungen mit leicht bek leideten Damen in fantasievollen Kostümen bekannt. Besonders nach dem gleichnamigen Film erlebt das Theater im Pariser Vergnügungsviertel Pigalle nah Montmatre einen neuen Aufschwung.Neben dem reinen Show Besuch mitsamt einer Flasche Champagner aus dem hauseigenen Keller bietet das Moulin Rouge…

  • Fangirl & Nerd

    Klopf, Klopf!

    Jeder „Phan“ kennt sie, diese besondere Loge in der Opera Garnier in Paris.Die Rede ist selbstverständlich von Loge 5, die laut Gaston Leroux‘ Roman „Das Phantom der Oper“ der Titelfigur gehörte.Von dort aus soll er die Aufführungen beobachtet und seine Muse belauscht haben.Tatsächlich ist in der Opera Garnier die entsprechende Loge mit einem Messingschild versehen, die diesen Ort als „Loge des Phantoms der Oper“ noch heute kennzeichnet.Durch die zahlreichen Adaptionen des Romans, allen voran die Musical Fassung von Andrew Lloyd Webber, pilgern zahlreiche Fans des Stoffes zu eben jener Tür, die stets verschlossen ist.Ein Blick ins Innere der Loge bleibt verwehrt, jedoch kann man eine andere Loge besichtigen und erahnen,…

  • Weltverbesserer

    Ehrensache!

    Ehrenamts-Angebote gibt es zu Hauf – fast jede Stadt oder jeder Landkreis hat mindestens eine Anlaufstelle, bei der sich Interessierte informieren können. Nach mehreren Anläufen, ein Ehrenamt längerfristig auszuüben – die daran gescheitert sind, dass ich bereits einen Vollzeitjob habe und daher das Ehrenamt nicht auch noch in Vollzeit ausüben kann, was auf Unverständnis gestoßen ist – habe ich nun etwas im schönen Tecklenburger Land gefunden, dass sich durch Kompromisse im Einsatz sehr gut mit meinem Job und meinen Interessen deckt. Kurzum: Es macht Spaß, dieses Ehrenamt auszuführen und hilft dabei, die Kulturszene in NRW unabhängig, vielfältig und bunt zu halten – perfekt für mich 🙂 Mein Fazit: Die Angebote, ein Ehrenamt…

  • Relax & Enjoy

    Gruppen Duschen

    Wer eine Mischung aus Dampfbad, Massage- und Schönheitsanwendungen sucht, der ist in einem Hamam richtig aufgehoben.Traditionell steht das Hamam für ein öffentliches Bad, in dem man sich wäscht. Diese gibt es in den arabischen Ländern auch heutzutage noch:Ganze Familien pilgern schon in Bademäntel gehüllt zu dem Bad, beladen mit Hockern, Cremes und Seifen, um dort den Nachwuchs und sich selbst gemeinschaftlich zu waschen.Da werden doch Erinnerungen an die Gemeinschaftsduschen in den Sport- und Schwimmumkleiden wach.Private Hamamms hingegen haben sich auf die Wellnesswirkung des Hamams spezialisiert und bieten oft Kombi-Anwendungen an:Erst eine Runde Peeling und Waschung auf dem heißen Stein liegend genießen, anschließend noch bei einer Massage den letzten Stress des…

  • Wissen & Co.

    Auf dem Chefsessel

    Der eigene Chef zu sein und sich mit seiner Idee selbstständig zu machen, ist der Traum vieler Menschen. Viele wagen ihn, manche scheitern, doch für zahlreiche bleibt es ein Traum.Dabei gibt es eine fantastische Möglichkeit, um die Selbstständigkeit auszuprobieren – eine Art Testphase sozusagen, um zu erproben wie das Produkt / die Firma am Markt ankommt.Das Zauberwort nennt sich „Nebenberufliche Selbstständigkeit.“ Für mich die Möglichkeit, meine eigene kleine Firma zu gründen, ohne auf meinen jetzigen Job und mein reguläres Gehalt verzichten zu müssen. Nach einigen Jahren des Rechnens, Überlegens und Recherchierens konnte so nun meine Produktionsfirma für Show und Theater gegründet werden.Nach dem Termin im Rathaus ging auch alles sehr fix: Auditiontermine wurden…

  • Kultur

    Hilfe, ich bin in einem Comic!

    Stellt euch einmal vor, einer der besten Kollegen hätte bald runden Geburtstag.Stellt euch weiter vor, besagter Kollege sei ein ultimativer Comic- und Superhelden Fan.Was läge da näher, als ihn selbst in einen Comic-Superhelden zu verwandeln, der mit seinen Kräften die Bibliothekswelt rettet?Korrekt: Nichts!Blieb nur ein Problem: Der Kollege hat erst vor einem Tag erwähnt, dass er übermorgen Geburtstag hat (er ist noch nicht so lange bei uns). 3 Tage, um einen kompletten Comic zu zeichnen ist etwas utopisch – zumal da ja auch noch meine Zeichen „Fähigkeiten“ wären…Doch zum Glück gibt es im Internet Abhilfe, für all jene, die zeichnerisch weniger begabt sind, aber trotzdem einmal einen Comic gestalten möchten.Meine…