• Abenteuer & Erlebnisse

    Der größte Fluss der Welt

    Der Nil gilt mit seinen über 6600 Kilometern Länge als der längste Fluss der Erde und fließt durch mehrere Länder Afrikas, ehe er im Mittelmeer mündet.Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass es zahlreiche Angebote gibt, die eine Fahrt auf dem Fluss beinhalten. Von Nilkreuzfahrten, über Segelausflügen bis hin zu Motorboottouren findet man vielfältige Angebote.Ich selbst habe mich für eine relativ kurze, aber erholsame Fahrt mit einem Segelboot auf dem Nil in Kairo entschieden. Man erhält sowohl einen anderen Blick auf die Metropole, als auch die Möglichkeit dem Lärm der Stadt für eine Weile zu entfliehen.Rund 30 Minuten dauerte die kleine Schifffahrt, die vorbei an diversen Luxushotels und Sehenswürdigkeiten führte.Man…

  • Reisen & Sightseeing

    Der Nasenfaktor

    Die größte Sphinx Ägyptens ist die Statue in Gizeh, unweit des letzten antiken Weltwunders, der Cheops Pyramide.Auch wenn die Funktion der Sphinx heutzutage nicht bekannt ist, so ist die Statue, eine Symbiose aus Löwenkörper und Menschenkopf, mit ihren 73 Metern Länge beeindruckend.Die Figur wurde komplett aus einem einzelnen Kalksteinhügel gehauen und scheint eine Art Bewacher der Grabstätten zu sein.Aufgrund ihrer markanten Form, die vor allem durch die abgeschlagene Nase bestimmt wird, ist die Sphinx heutzutage weltberühmt. Zahlreiche Parodien, die bekannteste ist hier sicherlich Asterix,>behandeln ebenjenes Thema ausführlich.Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Sphinx bei den Touristen viel beliebter ist, als die Statue im benachbarten Memphis. Die ist zwar…

  • Reisen & Sightseeing

    Auf dem Weg zur Ewigkeit

    Von den ursprünglich sieben antiken Weltwundern existiert heutzutage nur noch eines:Die Pyramiden von Gizeh.Die Pharaonengräber auf dem Plateau unweit der Städte Gizeh und Kairo wurden vor rund 5000 Jahren erschaffen.Auch heutzutage können Forscher nicht gänzlich erklären, wie die Menschen im antiken Ägypten die Pyramiden erbaut haben.Auf rund 140 Meter Höhe erstreckt sich die berühmteste und größte Grabesstätte des Cheops. Bereits ein einzelner Steinquader ist fast so hoch wie ein Mensch.Sie dienten als letzte Ruhestätte der Pharaonen und sollten ihnen einen Platz in der Ewigkeit sichern.Einige Menschen waren leider weniger beeindruckt von dem geheimnisumwitterten Grab und mussten in das antike Weltkulturerbe ihre Namen einritzen.Auch wenn die Cheops Pyramide nicht zugänglich ist,…

  • Abenteuer & Erlebnisse

    Quadfeldein durch die Wüste

    Ein Quad ist gewissermaßen ein Hybrid aus Motorrad oder Roller mit vier Rädern und eignet sich hervorragend, um offroad, querfeldein oder durch die Wüste zu düsen.Letzteres habe ich ausprobiert und war ziemlich überrascht.Sicherheitsunterweisung? Wenn man dafür in Deutschland allein schon mal mindestens eine Stunde, eher mehr, einplanen müsste, wurden allen Teilnehmern lediglich gezeigt, wo das Gaspedal und die Bremsen sind. Helm auf, rauf auf das Gefährt und Abfahrt.Alterskontrolle / Nachweis über die Fähigkeit solch ein Quad zu bedienen? Gesichtskontrolle muss riechen.   Doch ein klein wenig mehr Einweisung hätte doch geholfen. Geradeaus war die Bedienung des Quads kein Problem, doch der Weg führte auch um einige Kurven und Palmen herum.  Unsere…

  • Abenteuer & Erlebnisse

    Ein heißblütiger Ferrari

    Reiten Sie auf dem Rücken eines „Wüstenschiffes“ – wie die Kamele auch genannt werden- in den Sonnenuntergang durch die afrikanische Wüste.So oder ähnlich verklärt romantisch werden zahlreiche Kamel Ausflüge beworben.Doch die Realität sieht wenig romantisch oder paradiesisch aus.Die Tiere so eng aneinander gekettet, dass die mit der Nase am Hintern des vorderen Kamels hängen. Den Geruch haben die Tiere dann wohl zu ertragen.Wenn ein Kamel mal nicht direkt auf den Befehl herunterzugehen gehorcht, wird auch schon mal gern mit dem Seil ein Hieb ausgeteilt. Oder zwei. Oder drei. Eben so viele es braucht, bis das Tier gehorcht. Auf etwaige Protestlaute der Tiere wird keine Rücksicht genommen.Eine Stornierung des Ausritts war…

  • Relax & Enjoy

    Gruppen Duschen

    Wer eine Mischung aus Dampfbad, Massage- und Schönheitsanwendungen sucht, der ist in einem Hamam richtig aufgehoben.Traditionell steht das Hamam für ein öffentliches Bad, in dem man sich wäscht. Diese gibt es in den arabischen Ländern auch heutzutage noch:Ganze Familien pilgern schon in Bademäntel gehüllt zu dem Bad, beladen mit Hockern, Cremes und Seifen, um dort den Nachwuchs und sich selbst gemeinschaftlich zu waschen.Da werden doch Erinnerungen an die Gemeinschaftsduschen in den Sport- und Schwimmumkleiden wach.Private Hamamms hingegen haben sich auf die Wellnesswirkung des Hamams spezialisiert und bieten oft Kombi-Anwendungen an:Erst eine Runde Peeling und Waschung auf dem heißen Stein liegend genießen, anschließend noch bei einer Massage den letzten Stress des…

  • Kultur

    Das Symbol liegt auf der Hand

    Henna Tattoos kennt man vor allem von Henna Abenden in der türkischen Kultur:Am Vorabend der Hochzeit lädt die Braut die weiblichen Familienmitglieder und Freundinnen ein, um das Ende ihres Junggesellinnen Lebens zu feiern.Dabei werden während der Henna Zeremonie Hände und Füße der Braut verziert, während traurige Lieder angestimmt werden.Die rote Farbe der Hennapflanze soll dabei Fruchtbarkeit, Reichtum und Glück für die Braut symbolisieren.Doch auch im Urlaub bietet sich den Touristen ab und an die Möglichkeit ein symbolträchtiges temporäres Kunstwerk aus Henna gemalt zu bekommen.So kommt man beispielsweise in Marrakesch kaum an den Hennafrauen vorbei, ohne mindestens 3 Angebote zu erhalten.Die Gelegenheit muss man dann natürlich beim Schopfe packen, wer möchte…

  • Relax & Enjoy

    Lost in the Souks

    Die Souks in Marrakesch bilden einen der populärsten und bekanntesten Basare der arabischen Welt.Direkt hinter dem Djeema El Fna gelegen, erstrecken sich auf eine äußerst unübersichtliche Fläche mehrere Bereiche, die sich auf je ein Produkt spezialisiert haben:Der Keramiksouk offeriert Töpferware, im Gewürzsouk duftet es herrlich nach Tee und Gewürzmischungen und der Färbersouk begeistert durch Tücher und Stoffe.Ein Stand drängelt sich an den nächsten, jeder bietet einzigartige Ware und natürlich den besten Preis und jeder wittert bei jedem Passanten ein Geschäft.Händler springen aus den Verkaufshäuschen, schreien einem hinterher, um doch noch die Gunst des Käufers zu gewinnen, teilweise wird man geradezu in das Geschäft hineingezerrt. Kurzum: es ist trubelig, es ist laut,…

  • Reisen & Sightseeing

    Vom Leben und Tod

     Der Jeema El Fna ist einer von Marrakeschs belebtesten Plätzen. Während dort tagsüber Hennafrauen, Korbverkäufer, Wasserläufer und Hütchenspieler veruchen ihren Kunden das Geld aus den Taschen zu ziehen, bauen sich zum Sonnenuntergang in Windeseile endlose Garküchen zwischen den Saftständen auf. Lautstark wird um die Gunst der Kunden geworben und jeder mit einer kleinen Kostprobe herangelockt.  Es ist laut. Es ist voll. Es ist das pulsierende Leben.  All das an einem Ort, der nach dem genauen Gegenteil benannt ist:  Auf dem „La Place“, wie die Einheimischen den Jeema El Fna auch nennen, wurden früher Hinrichtungen durchgeführt und der offizielle Name bedeutet übersetzt so viel wie „Platz des Todes.“  Gegensätzlicher könnten Name…

  • Kulinarisches

    Wer cool ist, schlürft!

    Minztee ist in Marokko DAS Nationalgetränk.Es wird zu allen Gelegenheiten gereicht: Nach dem Essen, zum Abschluss eines Geschäftes, beim Plausch mit Freunden als Kostprobe in Geschäften und bei Ausflügen in die Berberregion.Und so vielfältig die Geschmäcker sind, ist auch der Minztee immer anders: Mal stark gesüßt, mal natürlich, ein anderes Mal wiederum mit frischer Minze im Glas.Besonders für Touristen wird gern ein spezielles Aufsehen um die Einschenk Zeremonie gemacht:In möglichst hohen Bogen und kunstvoller Handhabe wird der Tee aus der silbernen Kanne in das Glas gegossen, angeblich, um ihn mit frischer Luft aufzusprudeln. Beim Plausch gibt es gerne noch eine Kleinigkeit zum Knabbern dazu, beim Essen ersetzt der süße Tee das…