Reisen & Sightseeing

Zeitreise 2.0

Werte Timelords und Timeladies, es gibt sie: die Möglichkeit es dem Doktor gleich zu tun und in der Zeit zu reisen.
Dank des Nullmeridians ist es uns möglich, in zwei Zeitzonen gleichzeitig zu stehen:
Während der eine Fuß sich in der GMT, der Greenwich Main Time, befindet, steht der andere eine Stunde in der Zukunft!

Mein Fazit:

Der Nullmeridian befindet sich im Royal Obervatorium, das heutzutage ein Museum über Zeit und Astronomie beherbergt.
Entgegen zahlreicher Museen in London, lässt sich der Betreiber den Zugang zum Nullmeridian ordentlich bezahlen: mit knapp 25€ darf man dann mal kurz über die Linie huschen.
Natürlich kann man sich darüber hinaus auch das Museum anschauen, die Uhrenausstellung ist durchaus sehenswert.
Ebenfalls sehenswert ist der Weg zum Observatorium, der durch den umliegenden Park in Greenwich führt.

Empfehlung:

Es empfiehlt sich, morgens direkt zum Einlass vor Ort zu sein, da es mitunter sonst recht voll werden kann. Es gibt 2 Wege zum Observatorium: einen recht steilen Weg und einen moderat ansteigenden, allerdings doppelt so langen Weg, der insbesondere für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Tipps zum Nachmachen:

Auf dem Nullmeridian sind zahlreiche Städte verzeichnet.
Wer Liebhaber einer bestimmten Metropole ist, kann sie suchen und sich für ein Foto dort positionieren

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.