Fangirl & Nerd

The Helsinki Vampires

Stellt euch einmal folgende Situation vor:
Vor 15 Jahren läuft ein Video bei Get The Clip auf VIVA II, das ihr euch interessiert anschaut, weil ihr aufgrund einer anderen genialen band (HIM) auf diese Kombo aufmerksam geworden seit.
Dieses Video sollte euer Leben verändern, denn „Lost Boys“ schlägt ein wie eine Bombe und „The 69 Eyes“ avancieren zu eurer Lieblingsband, einen Posten den sie seitdem nicht mehr verlassen haben. Man geht zu verschiedenen Konzerten, Festivals und co.
Doch nun, nach 15 Jahren, bekommt man die Möglichkeit die Helsinki Vampires bei einem Meet & Greet einmal persönlich zu treffen, um danke zu sagen für die Musik und die Shows.

Mein Fazit:

Der Plan war ja, danke zu sagen. Aber irgendwie konnte ich meine Stimmbänder nicht überreden, ihren Dienst vernünftig aufzunehmen. 
Also, falls das mal jemand lesen sollte, der die Herren persönlich kennt, könnte er bitte ein großes „Kiitos“ ausrichten? Danke! 
Was jetzt nach peinlichem Schweigen während des Meet & Greets klingt, war aber ganz anders. Die anderen Mädels und ich haben viel gelacht, aber Situationskomik kann man so hier nicht wiedergeben. 
Trotzdem: We raise the two horns up in the air! 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.