Kulinarisches

Dreh dich, dreh dich zu mir

Ein Robot-Restaurant kommt natürlich nicht ohne Menschen aus, doch es wird ein Teil des Service eingespart und durch moderne Technologien ersetzt. 
Ob dies nun gut oder schlecht für die Wirtschaft und die Menschheit ist, darüber möchte ich hier nicht philosophieren, sondern eher meine Eindrücke schildern. 
Das Robot Restaurant, das ich besucht habe liegt im Europapark Rust und nennt sich „Food Loop“. Es ist zwar lediglich eine Symbiose aus einem reinen Robot Restaurant und einem klassischen Betrieb, dennoch eignet es sich zum Austesten des Prinzips hervorragend. 

Während die offenen Getränke (Kaffee, Kakao und co.) von Kellnern serviert werden, fährt das bestellte Essen via Achterbahn zum entsprechenden Platz. Dafür ist jeder Sitzbereich mit Tablets ausgestattet. Über eine bebilderte Menüführung wählt man Getränke uns Speisen aus, die dann über ein Schienensystem zum Besteller geleitet werden. 

Mein Fazit:

Eine interessante Erfahrung war der Besuch des Restaurants definitiv. Besonders, wenn das bestellte Essen tatsächlich durch den Looping gejagt wurde, hörte man besonders die jüngeren Besucher begeistert quieken.

Besonders die Positionierung des Restaurants, thematisch passend, im Freizeitpark macht hier natürlich sehr viel vom Flair aus. Ob die gleiche Stimmung in einem Restaurant aufkommt, dass in einer Flaniermeile der Innenstadt liegt, kann ich schwer beurteilen. 

Empfehlung:

Für Familien ist dieses Restaurant sehr zu empfehlen, da die Kleinen sehr viel Spaß haben, dem Ausliefern der Speisen zu zuschauen. Ob dann jedoch viel gegessen wird, oder dies vor Aufregung zur Nebensache wird, da müsst ihr eure eignen Erfahrungen machen 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.