Abenteuer & Erlebnisse

Von Russland nach Spanien in 5 Minuten

Von Russland nach Spanien zu gelangen – ist innerhalb von 5 Minuten schier unmöglich, oder? Jeder würde da zunächst einmal zustimmen – es sei denn, man ist im Europapark Rust. Dieser Freizeitpark hat einfach mal zahlreiche Länder Europas in Auszügen nachgebaut und mit stilistisch passenden Attraktionen, Restaurants und Deko Elementen versehen. 
Hier wird für jeden Etwas geboten, und das nicht zu wenig:
Insgesamt 6 Achterbahnen für Adrenalinjunkies können Besucher erwarten, darunter auch die bekannte Silverstar und BlueFire. Dazu weitere mäßigere Achterbahnen, wie die Bobbahn und der Matterhorn Blitz. Wer es lieber ruhig mag, darf auf keinen Fall die liebevoll dekorierten Themenfahrten a la „Madame Freudenreich“ (in direkter Nachbarschaft zum Can-Can-Coaster, dessen Wartebereich schon allein eine Wucht ist, ganz zu schweigen von der Bahn selbst!), oder die Flussfahrten verpassen. 
Für das Leibliche Wohl ist ebenfalls in einer unglaublichen Vielfalt gesorgt. Während man aus den meisten Parks ein kulinarisches Angebot kennt, dass kaum über Standard-Fast-Food oder Kantinenfutter hinausgeht, bietet der Europapark zahllose Schnabuliermöglichkeiten, die thematisch passend zum jeweiligen Themenbereich sind. Ein Shepard’s Pie wartet im IrishPub auf hungrige Gäste, während es in Deutschland zünftig zugeht, mit Haxen, Brezeln und co. 

Mein Fazit:

Dieser Park ist absolut beeindruckend. Nicht nur die Weitläufigkeit und Größe, auch die Anzahl der Bahnen und Attraktionen ist umwerfend. Als Sahnehäubchen fühlt man sich durch die stimmige Dekoration und Atmosphäre wirklich, als wäre man zum Beispiel in Griechenland. Gerade zu Zeiten von Reiseeinschränkungen durch Corona ist dies doch eine wunderbare Alternative 🙂 
Man braucht aber schon mindestens 2 Tage, um alles im Park mal gesehen zu haben, die Wartezeiten vor den Bahnen jetzt nicht mit eingerechnet. 

Mir hat besonders das Voletarium gefallen, ein Flug durch Europa, der durch verschiedene Düfte und einer immens großen Leinwand wirklich die Illusion vermittelt hat, man schwebe gerade über die Tulpenfelder Hollands oder Schloss Neuschwanstein hinweg. 

Empfehlung:

Wer den Europapark besucht, sollte sich auf keinen Fall das FoodLoop Restaurant entgehen lassen – denn hier werden die Speisen über eine kleine Achterbahn mit Looping direkt an euren Tisch geliefert. 

Tipps zum Nachmachen:

Wer Zeit sparen möchte, kann sich die Europapark App herunterladen. Einfach das Ticket einscannen und schon könnt ihr die Virtual Line nutzen, eine digitale Anstellmöglichkeit an den beliebtesten Bahnen. Wenn ihr dann innerhalb des vorgegebenen Zeitfensters an der Bahn seid, könnt ihr ohne große Wartezeit fahren. 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.