Heimatliebe

Ein Tag im Reich der Fantasie

Das Phantasialand in Brühl verspricht, die Besucher in andere Welten zu entführen. Neben einem asiatischen, afrikanischen und einem Berliner Themenbereich, bietet der Park auch fantasievolle Welten, wie die Mienenwelt Klukheim oder das Wuzeland für Kinder. 
Neben zahlreichen Attraktionen für Adrenalinfans, bietet der Park aber auch ruhigere Fahrten oder interaktive Abenteuer mit virtueller Mausjagd. 
Altbackenes sucht man hier vergeblich, es wird stetig verbessert und nachgerüstet, doch wer jetzt denkt, dass dies immer nur höher, schneller und mehr bedeutet, der irrt. Neben technischen Innovationen wie einer 4D Dunkelfahrt kann man sich auch an einer 5D-Mäusejagd durch eine Konditorei versuchen.  

 

Mein Fazit:

Obwohl der Park eine relativ kleine Grundfläche hat, ist sie bestens genutzt. Durch ineinander verschachtelte Bahnen muss der Park nicht an Attraktionen sparen und schafft es so auch gleichzeitig ein einzigartiges Erlebnis zu kreieren.
Die liebevolle Gestaltung der Themenwelten kann man an nahezu jeder Ecke bewundern, denn hier stimmt einfach alles. Gebäude, Bahnen und Dekorationen bis hin zu den farblich passenden Wimpeln in Bäumen passen allesamt zur Thematik des Bereiches. Doch allein die Wartebereiche der Bahnen sind schon ein Hinkucker für sich. Auch hier merkt man die Liebe zum Detail in der Gestaltung. Nehmt euch wirklich einmal die Zeit bei Maus au chocolat und schaut euch die Dekoration im Wartebereich an. 
Ein weiterer Pluspunkt ist die umfangreiche Auswahl an Speisen, die man im Park kaufen kann. Hier wird für jeden Geschmack etwas geboten. 

Aufgrund von Corona waren alle Shows gesperrt und auch keine Artisten oder Schausteller vor Ort, die sich unter die Besucher gemischt haben, sodass ich hierzu keine Beurteilung abgeben kann, aber ich habe gehört, die Shows seien gut 😉 
Ein Teil des Parks war noch wegen Bauarbeiten gesperrt, hier soll ein Steampunk Areal entstehen, das sich unter anderem auch der Zepellin und Luftfahrtgeschichte annimmt.

Tipps zum Nachmachen:

Wer von Außerhalb anreist, kann einen Tag in Brühl wunderbar mit einem Abstecher nach Köln verbinden, sodass sich ein gesamtes Wochenende in NRW durchaus lohnt. 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.