Reisen & Sightseeing

  • Reisen & Sightseeing

    Die schwimmende Stadt

    Kreuzfahrten – die einen lieben sie, die anderen verteufeln die Schiffe als Umweltsünder der Meere.Während der Umweltaspekt natürlich nicht zu vernachlässigen ist, so kann die Kreuzfahrt doch vor allem durch eines punkten:Gleich einer Rundreise kann man fast täglich in einem anderen Land oder einem neuen Inselstaat anlegen und die neue Umgebung erkunden.Dank eines Geburtstagsgeschenkes meiner Mum und ihrem Mann ging es für mich auf eine Rundreise durch die Kanarischen Inseln: Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa und Madeira standen auf dem Plan, dazu gab es einen kompletten und einen halben Seetag, den man gut zum Erkunden des Schiffes nutzen konnte.Damit es nicht langweilig wurde, konnte man an zahlreichen Programmpunkten teilnehmen: ob Workshops,…

  • Reisen & Sightseeing

    Der Nasenfaktor

    Die größte Sphinx Ägyptens ist die Statue in Gizeh, unweit des letzten antiken Weltwunders, der Cheops Pyramide.Auch wenn die Funktion der Sphinx heutzutage nicht bekannt ist, so ist die Statue, eine Symbiose aus Löwenkörper und Menschenkopf, mit ihren 73 Metern Länge beeindruckend.Die Figur wurde komplett aus einem einzelnen Kalksteinhügel gehauen und scheint eine Art Bewacher der Grabstätten zu sein.Aufgrund ihrer markanten Form, die vor allem durch die abgeschlagene Nase bestimmt wird, ist die Sphinx heutzutage weltberühmt. Zahlreiche Parodien, die bekannteste ist hier sicherlich Asterix,>behandeln ebenjenes Thema ausführlich.Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Sphinx bei den Touristen viel beliebter ist, als die Statue im benachbarten Memphis. Die ist zwar…

  • Reisen & Sightseeing

    Auf dem Weg zur Ewigkeit

    Von den ursprünglich sieben antiken Weltwundern existiert heutzutage nur noch eines:Die Pyramiden von Gizeh.Die Pharaonengräber auf dem Plateau unweit der Städte Gizeh und Kairo wurden vor rund 5000 Jahren erschaffen.Auch heutzutage können Forscher nicht gänzlich erklären, wie die Menschen im antiken Ägypten die Pyramiden erbaut haben.Auf rund 140 Meter Höhe erstreckt sich die berühmteste und größte Grabesstätte des Cheops. Bereits ein einzelner Steinquader ist fast so hoch wie ein Mensch.Sie dienten als letzte Ruhestätte der Pharaonen und sollten ihnen einen Platz in der Ewigkeit sichern.Einige Menschen waren leider weniger beeindruckt von dem geheimnisumwitterten Grab und mussten in das antike Weltkulturerbe ihre Namen einritzen.Auch wenn die Cheops Pyramide nicht zugänglich ist,…

  • Reisen & Sightseeing

    Pampered around the clock

    Rund um die Uhr so viel schlemmen und trinken, wie man möchte und dabei unter einer Palme am Strand liegen – was klingt wie die Beschreibung für das Schlaraffenland nennt sich schlichtweg „All Inclusive Urlaub“.Also etwas, das man auf jeden Fall mindestens ein mal im Leben erfahren möchte.Dank diverser Vergleichsportale kann man gute Last Minute Schnäppchen ausfindig machen – so hat es mich für eine Woche nach Hurghada verschlagen: direkt am Strand gelegen, mit Wasserpark und zahlreichen weiteren Annehmlichkeiten in einer Anlage, die jedem Palast Konkurrenz macht. Sieben Tage, die man fast ausschließlich mit futtern und dem Probieren sämtlicher Getränke auf der Karte verbringt, im Wasserpark sämtliche Rutschen austestet und am…

  • Reisen & Sightseeing

    Links, Zwo, Drei, Vier

    Der Wachwechsel am Buckingham Palace, auch bekannt als „Changing the Guard“ ist eines der traditionellsten britischen Ereignisse, die man in London erleben kann.Mit einer feierlichen Zeremonie werden die diensthabenden Wächter der Königsgarde in den Feierabend geschickt, der Schlüssel symbolisch überreicht und die neue Leibgarde der Queen bezieht für die nächsten Stunden ihre Position. Die gesamte Zeremonie, oftmals begleitet durch eine Marschkapelle, dauert rund 30 Minuten und beginnt in den Sommermonaten täglich, außerhalb der Saison alle zwei Tage pünktlich um 11 Uhr. Je nachdem, ob die Queen aktuell im Palast verweilt, wird die Truppengröße der Guards angepasst. Ihr könnt anhand der Flagge auf dem Dach des Palastes erkennen, ob die Queen momentan anwesend…

  • Reisen & Sightseeing

    Nackter Stahl!

    Der Eiffelturm – das 324 Meter hohe Stahlkonstrukt gilt als das Wahrzeichen von Paris.Errichtet wurde der weltberühmte Turm zur Weltausstellung 1889 von Gustav Eiffel, nachdem die Stadt Paris den Bau nicht finanzieren konnte.Dank der Eintrittsgelder für die Aussichtsplattform hatte er binnen einen halben Jahres die Kosten für den Bau bereits eingenommen – sehr zum Verdruss der Stadtverwaltung.Seit 1964 ist der Turm denkmalgeschützt und gilt heute als ein historischer Meilenstein in der Ingenieurskunst.Alles dies spricht dafür, dass man sich mindestens einmal im Leben dieses Bauwerk ansehen sollte – obgleich Paris selbst immer wieder eine Reise wert ist.Ob nun vom Champs-Elysee aus gesehen, vom Champ de Mars, von der Seine oder von…

  • Reisen & Sightseeing

    Auf den Spuren der Kaiserin

    Schloss Schönbrunn ist DAS Wahrzeichen der Habsburger Dynastie und der bis heute ungebrochenen Faszination für die freiheitsliebende Kaiserin Elisabeth von Bayern, die unter ihrem Spitznamen Sis(s)i in die Geschichtsbücher einging.Auf einem Rundgang durch über 40 Räume des Palastes bekommt man einen EIndruck von der Lebensweise zahlreicher Habsburger Familienmitglieder, so vor allem von Maria Theresa von Österreich, deren Tochter unter dem Namen Marie Antoinette ebenfalls Geschichte geschrieben hat, und Kaiser Franz Josef, dem Gatten Elisabeths. Die Privatgemächer der Kaiserin Sissi indes sind nicht Teil des Rundganges, doch einen Teil ihrer Räumlichkeiten, wie das Sportzimmer und das Arbeitszimmer dürfen während des Rundgangs bewundert werden.Der kostenfreie Audioguide gibt darüber hinaus zahlreiche Informationen zu teuren…

  • Reisen & Sightseeing

    Von Fahrrädern und Brücken

    Kaum etwas prägt das Stadtbild von Amsterdam so sehr, wie die ca. 160 Grachten.Die Kanäle wurden im 17. Jahrhundert angelegt, um den Wassermassen um die Hauptstadt der Niederlanden Herr zu werden. Nach der Fertigstellung entdeckte man einen weiteren Vorteil der zahlreichen Grachten: Transportmöglichkeiten. Während heute die Grachten eher Touristen durch die Stadt transportieren, siedelten sich nach Beendigung des Baus zahlreiche Kaufleute rund um die Grachten an.Daher kann bei der Fahrt durch die Kanäle auch zahlreiche prunkvolle Gebäude und noch mehr Brücken der Stadt bewundern. Über Kopfhörer bekommt man in der gewünschten Landessprache die wichtigsten Infos direkt ins Ohr, wenn denn der Kapitän die richtige Reihenfolge der Knöpfe kennt 😉 Mein…

  • Reisen & Sightseeing

    Vom Leben und Tod

     Der Jeema El Fna ist einer von Marrakeschs belebtesten Plätzen. Während dort tagsüber Hennafrauen, Korbverkäufer, Wasserläufer und Hütchenspieler veruchen ihren Kunden das Geld aus den Taschen zu ziehen, bauen sich zum Sonnenuntergang in Windeseile endlose Garküchen zwischen den Saftständen auf. Lautstark wird um die Gunst der Kunden geworben und jeder mit einer kleinen Kostprobe herangelockt.  Es ist laut. Es ist voll. Es ist das pulsierende Leben.  All das an einem Ort, der nach dem genauen Gegenteil benannt ist:  Auf dem „La Place“, wie die Einheimischen den Jeema El Fna auch nennen, wurden früher Hinrichtungen durchgeführt und der offizielle Name bedeutet übersetzt so viel wie „Platz des Todes.“  Gegensätzlicher könnten Name…

  • Reisen & Sightseeing

    Klein Aber Oho!

    Wenn man an die belgische Hauptstadt denkt, fallen einem sofort zahlreiche Dinge ein: Europaparlament, Waffeln, Schokolade und Bier, das Männeken Pis und der Grand Place. Doch das Wahrzeichen der Stadt ist ein Eisen Atom – beziehungsweise eine 165-milliardenfache Vergrößerung dessen: Das Atomium.Das circa 100 Meter hohe Konstrukt wurde anlässlich der Expo 58 gebaut und eingeweiht und zieht seitdem zahlreiche Touristenströme an. Allerdings gibt es ein kleines Manko: Das Atomium ist etwas außerhalb gelegen und vom Zentrum der Stadt mit der U-Bahn in etwa 25 Minuten Fahrzeit zu erreichen. Dennoch ist ein Besuch lohnenswert, fühlt man sich doch im Gegensatz zu dem riesigen Atom winzig klein.Eine Fahrt in die Aussichtskugeln des Atomiums führt…