Reisen & Sightseeing

  • Reisen & Sightseeing

    Feuer und Asche

    Eine ca. 2 Stündige Zugfahrt von Rom über Neapel entfernt liegt eine der bekanntesten UNESCO Kulturstätten Europas: Die Ruinen von Pompeji. Das Schicksal der antiken Stadt ist vielen vertraut: Vor knapp 2000 Jahren begrub die Lava des Vesuv die komplette Stadt Pompeji unter sich und löschte sämtliches Leben aus. Die Erinnerung an den lebhaften Ort und all die Menschen dort verblasste mit der Zeit und Pompeji geriet in Vergessenheit.Erst im 19. Jahrhundert sollten die Ruinen bei einer archäologischen Ausgrabung wieder entdeckt werden. Konserviert durch die Asche des Vulkanausbruchs gilt die Ausgrabungsstätte heute als eine der am besten erhaltenen Ruinen der Antike. Ein riesiges Areal ist heutzutage zugänglich und ermöglicht einen Eindruck vom früheren…

  • Reisen & Sightseeing

    Blut und Spiel

    Während das Kolosseum in Rom heutzutage als Beispiel für die antike römische Baukunst angesehen wird und als größtes jemals gebautes Amphitheater der Welt gehandelt wird, so ist die Historie des Bauwerks vor allem durch drei Dinge geprägt worden: Blut, Grausamkeit und Tod.Im antiken Rom wurden an diesem Ort für die Bürger kostenfreie Spiele ausgetragen. Sie dienten der Unterhaltung und Belustigung des Volkes. Bis zu 50.000 Besucher konnten sich während dieser Spiele am Leid der kämpfenden Gladiatoren oder des Tierhetzens ergötzen. Besonders beliebt waren hier vor allem der Kampf zwischen Tieren, die als besonders exotisch galten. Während die Adeligen von einem Podium aus zusehen konnten, das sie von der schaulustigen Menge abschirmte, so…

  • Reisen & Sightseeing

    Habemus Papam!

    Der Vatikan, ein eigenständiges Land inmitten von Rom, ist gleichzeitig der Hauptsitz der katholischen Kirche. Hier residiert der Papst, hält seine öffentlichen Messen und Ansprachen vor zahlreichen Gläubigen ab und hier hortet die Kirche endlose Schätze und Reliquien. Einen Teil davon kann man bei einem Besuch der Vatikanischen Museen betrachten – ebenso eines der wohl berühmtesten Gemälde der christlichen Historie: Die Erschaffung Adams in der Sixtinischen Kapelle.  Während der Vatikan von einer immensen Mauer von Rom abgegrenzt ist, so lässt sich der Eingang zu den Museen nicht allzu leicht finden, und ist mitunter mit einem kleinen Rundgang entlang der Vatikanisch-römischen Mauer verbunden. Wer jedoch nicht nur die Museen oder die…

  • Reisen & Sightseeing

    Die Dörfer der 5 Erden

    5 Erden – so würde man den Touristenmagnet „Cinque Terre“ wohl wortwörtlich übersetzen. Klingt im Deutschen etwas eigentümlich, daher bleiben wir lieber bei dem eigentlichen Namen für die kleinen Küstendörfer in Italien mit ihren vielen bunten Häuschen.  Mit ihrer Lage direkt am Mittelmeer und an der schroffen Felsküste der italienischen Rivera locken die 5 Dörfer gleichsam Freunde des Wassersports an, als auch Wanderer, die die Pfade zwischen Monterosso und Riomaggiore zu Fuß zurücklegen möchten.  Wer weniger sportlich ambitioniert ist, kann mittlerweile auch mit einer kleinen Bimmelbahn von Dorf zu Dorf pilgern, um die bunten Häuschen, die Aussicht und das unglaublich gute Essen dort zu genießen.  Mein Fazit: Die Dörfer der…

  • Reisen & Sightseeing

    Kurz mal Geraderücken

    Zugegeben, von außen betrachtet muss es ziemlich lustig ausschauen, wenn sich die Touristenmasse in aberwitzigen Verrenkungen ergeht, um sich Turm von Pisa zu stützen, oder gar geradezurücken. Ich kann mich nun in die Liste all jener, die es zumindest versucht haben, einreihen – auch wenn meine Anstrengungen nun nicht wirklich wahnsinnig ambitioniert waren, wie ihr am Foto sehen könnt. Zum Glück, wie man sagen muss, denn ich habe zunächst versehentlich auf die falsche Seite „gedrückt“. Also, sollte der Turm binnen der nächsten Tage umkippen: Sorry, mein Fehler! 😉  Man kann den Turm übrigens auch erklimmen. Das erschien mir bei 37 Grad im Schatten jedoch nicht so sonderlich erstrebenswert, aber es gab dennoch…

  • Reisen & Sightseeing

    Ganz viel Amore

    Man hat die Szene bildlich vor Augen:Ein verliebtes Paar sitzt in einer Gondel in Venedig, die Gondoliere, ganz klassisch in schwarz-weiß mitsamt charakteristischem Hut gekleidet, schmettern in wohlklingendem Operngesang eine Arie über Amore und fahren die beiden Turteltauben durch die engen Kanalstraßen des Canale Grande an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei. (Kleiner Fun Fact: Auf unserer LK Fahrt hat der Lehrer des Englisch LKs seiner Partnerin -unserer Pädagogik-LK_Lehrerin-  in genau solch einem Szenario einen Heiratsantrag gemacht. Sie hat angenommen.) Doch während eine solche Gondelfahrt mit 100€ pro Person nicht das kostengünstigste Erlebnis ist, kann man dem Treiben der Gondeln auch von einer der zahllosen Brücken Venedigs aus wunderbar zuschauen. Wer nicht gerade auf…

  • Reisen & Sightseeing

    „Carthago has fallen“

    Bereits bei Asterix und Obelix war Karthago ein Thema – besonders die Zerstörung der Stadt.Die Geschichte Karthagos ist freilich sehr beeindruckend und reicht weit in die Vergangenheit zurück, ebenso die zahlreichen Ausgrabungsstätten und Ruinen, die man noch heutzutage besichtigen kann. In den meisten Touren, die man buchen kann, sind mehrere Stopps involviert und ein zusätzlicher Besuch des kleinen Bergdörfchens Sidi Bou Said, dessen gesamtes Stadtbild geprägt ist durch blau-weiße Häuserfassaden. Neben diesem kleinen Dorf hat mich vor allem die Ruinenlandschaft des alten römischen Badehauses fasziniert. Neben dem Badehaus gab es noch Zwischenstopps auf einem alten Kinderfriedhof, deren Bewohner für einen Heiligen Krieg den Göttern geopfert wurden, einer alten römischen Villa mit Mosaikböden. Mein…

  • Reisen & Sightseeing

    Eine runde Sache

    Wer Stonehenge besucht hat, ist entweder beeindruckt, fasziniert oder enttäuscht.Enttäuscht, weil der Steinkreis in Wirklichkeit kleiner ist, als er auf Bildern wirkt.Fasziniert, weil sich zahlreiche Mythen und Legenden um die Felsen ranken und bis heute nicht geklärt ist, welchen Zweck Stonehenge erfüllen sollte.Beeindruckt, weil diese Felsen ca. 5000 Jahre auf dem Buckel haben und bis heute unbeschadet an Ort und Stelle stehen. Besonders die zahlreichen Mythen und Legenden rund um den Steinkreis regen immer wieder zu neuen Geschichten und Erzählungen an und finden Verwendung in Literatur, Kunst und Film. Mein Fazit: Für mich besonders faszinierend war die Geschichte rund um den Opferstein – eine Legende über Druiden. Obwohl widerlegt, kann…

  • Reisen & Sightseeing

    Zeitreise 2.0

    Werte Timelords und Timeladies, es gibt sie: die Möglichkeit es dem Doktor gleich zu tun und in der Zeit zu reisen.Dank des Nullmeridians ist es uns möglich, in zwei Zeitzonen gleichzeitig zu stehen:Während der eine Fuß sich in der GMT, der Greenwich Main Time, befindet, steht der andere eine Stunde in der Zukunft! Mein Fazit: Der Nullmeridian befindet sich im Royal Obervatorium, das heutzutage ein Museum über Zeit und Astronomie beherbergt.Entgegen zahlreicher Museen in London, lässt sich der Betreiber den Zugang zum Nullmeridian ordentlich bezahlen: mit knapp 25€ darf man dann mal kurz über die Linie huschen.Natürlich kann man sich darüber hinaus auch das Museum anschauen, die Uhrenausstellung ist durchaus…

  • Reisen & Sightseeing

    Transportabler Tourispaß

    Madeira ist besonders bekannt für seine Blütenpracht – wodurch sie auch als „Blumeninsel“ bekannt ist. Mehrere botanische Gärten zeugen von der Pflanzenvielfalt auf Portugals Inselstaat.Doch ein weiteres Highlight, nachdem man den botanischen Garten besucht hat, ist die Abfahrt mit einem Korbschlitten.Früher wurden in den Schlitten Lebensmittel die steilen Hänge hinab transportiert, heutzutage ist es eine beliebte Touristenattraktion.Rund 2km wird man von 2 Fahrern per Hand an den Schlitten hinabgeschoben und gelenkt. Dabei wird auch die ein oder andere Fahrbahn gekreuzt oder Hauswände schlittern recht nah an einem vorbei. Mein Fazit: Die Korbschlittenfahrer hatten zu jeder Zeit die Fuhrwerke bestens unter Kontrolle, sodass man unbesorgt einsteigen konnte.Selbst meiner Mum, die Achterbahnen…