• News

    Teamevent „SOKO Mord“ ab November buchbar

    Ab November 2022 könnt ihr gemeinsam mit euren Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen, Familien, Feinden oder Nachbarn auf Mörderjagd gehen.Im Spiel „SOKO Mord am Lord“ müsst ihr gemeinsam das Rätsel um das Ableben von Lord Thomas Lexington sen. lösen. Kombiniert Hinweise, durchforstet die Beweise und kommt so dem wahren Täter auf die Schliche. Denn jeder der Lexingtons scheint ein Motiv zu haben – und ein Alibi. Doch einer der Anwesenden lügt. Könnt ihr herausfinden, wer es ist? Das Spiel ist als interaktiver Mitmachkrimi konzipiert und bietet eine interessante Mischung aus Lesung, Rätseln, Kombinationsaufgaben und einem stimmungsvollen Sounderlebnis für alle Spieler. Für Teamevents, Bibliotheken, Eventgastronomie oder Jubilarsfeiern geeignet.  Sichert euch jetzt schon euren Termin…

  • Kulinarisches

    Rollend Heimwärts

    Wer mich kennt, den dürfte es nicht überraschen. Wer mich noch nicht kennt, dem verrate ich es: Ich liebe Essen! Kochen weniger, aber Essen dafür umso mehr. Für jeden Foodie ist daher natürlich ein All You Can Eat Buffet ein kleines Träumchen, denn man muss sich nicht mehr zwischen all den Köstlichkeiten der Speisekarte entscheiden, sondern kann von allem ein kleines bisschen probieren und so neue Gerichte und Geschmackskombinationen kennen lernen.  Der Nachteil beim All You Can Eat: Die Massen an Resten. Leider scheuen sich immer noch viel zu viele Restaurants ihre Reste am Ende des Tages sinnvoll zu verwerten, in dem sie diese zum Beispiel an Obdachlose oder entsprechende Unterkünfte weitergeben, sondern…

  • Heimatliebe

    Von Tigern und Schildkröten

    Was genau Tiger und Schildkröten gemein haben, kann ich euch leider nicht sagen – allerdings gibt es in Duisburg ein Landschaftskunstwerk, das beide Tiere zumindest im Namen vereint. Die Rede ist von der begehbaren Stahlachterbahn „Tiger & Turtle“, die auf einer kleinen Anhöhe thront und einen Ausblick über das benachbarte Gewerbegebiet bietet.  Das Besondere an diesem Kunstwerk: Es ist beinahe komplett begehbar. Einzig der Looping ist durch eine Stahlwand vor allzu waghalsigen Mutprobenabsolventen geschützt und lässt sich (aus Gründen der Schwerkraft) nicht betreten. Leider heißt es daher für alle: Umdrehen, eine Umgehungsmöglichkeit des Loopings gibt es nicht.  Mein Fazit: Die Aussicht ist leider relativ unspektakulär: Ein Gewerbegebiet erstreckt sich auf der einen…

  • Fangirl & Nerd

    Gestatten: Lady Valerie

    Lady Valerie Dusange – klingt doch gut, oder?Tatsächlich ist es möglich, Adelstitel schon für kleines Geld zu kaufen. Ganz gleich ob man zum schottischen, irischen, deutschen oder französischen Adel gehören möchte, im Internet gibt es Angebote zu Hauf.Ermöglicht wird es durch den Erwerb eines Quadratzentimeters auf dem Besitztum eines Adelsgeschlechts, ohne weitere Verpflichtungen (wie Grundsteuer, etc.) zu haben. Im Gegenzug erhält man eine Ernennungsurkunde in den entsprechenden Adelsstand. Natürlich wird man dadurch nicht wirklich zu einer Angehörigen des Adelsgeschlechts, aber man kann sich den Titel als Künstlernamen in den Perso eintragen lassen und ist somit auch fortan berechtigt, unter diesem Künstlernamen Tickets, etc. zu buchen. Mein Fazit: Es ist ein…

  • Relax & Enjoy

    Sonne auf Sparflamme

    Beinahe jeder kennt sie: Diese Bilder vom Stand mit einem flammendroten Hintergrund und entweder einem verliebten Pärchen im Vordergrund, oder ein durch Schattenwurf schwarz erscheinendes Objekt, das die Aufmerksamkeit des Betrachters fesseln soll.  Leider sah die Realität des romantischen Sonnenuntergangs am Strand definitiv nicht so aus. Obwohl, die Vorzeichen waren gut: Mit einer Decke, einer Kleinigkeit zu Essen und einem leckeren Tröpfchen stillem Mineralwasser ausgerüstet, hatten meine Kamera und ich rechtzeitig Stellung am Strand bezogen, um einen jener berühmten Sonnenuntergänge einzufangen.  Was soll ich sagen? Seht selbst, das spektakulärste, was die Sonne an jenem Abend zu bieten hatte könnt ihr auf dem Bild hier nebenan betrachten.  Mein Fazit: Auch wenn…

  • Reisen & Sightseeing

    „Carthago has fallen“

    Bereits bei Asterix und Obelix war Karthago ein Thema – besonders die Zerstörung der Stadt.Die Geschichte Karthagos ist freilich sehr beeindruckend und reicht weit in die Vergangenheit zurück, ebenso die zahlreichen Ausgrabungsstätten und Ruinen, die man noch heutzutage besichtigen kann. In den meisten Touren, die man buchen kann, sind mehrere Stopps involviert und ein zusätzlicher Besuch des kleinen Bergdörfchens Sidi Bou Said, dessen gesamtes Stadtbild geprägt ist durch blau-weiße Häuserfassaden. Neben diesem kleinen Dorf hat mich vor allem die Ruinenlandschaft des alten römischen Badehauses fasziniert. Neben dem Badehaus gab es noch Zwischenstopps auf einem alten Kinderfriedhof, deren Bewohner für einen Heiligen Krieg den Göttern geopfert wurden, einer alten römischen Villa mit Mosaikböden. Mein…

  • Kulinarisches

    Regulus Primus: Mehr Met!

    Das Mittelalter übt mitunter eine große Faszination auf die Menschen aus – längst sind einschlägige Bands nicht nur in der Mittelalterszene bekannt, sondern auch in den Charts vertreten, werden Mittelaltermärkte mit Schaukampf und co. von einer breiten Masse besucht und sind nicht nur Exklusiv-Tipps für Gewandete Besucher. Dieser Entwicklung ist es zu verdanken, dass auch immer mehr Gastronomen ein Mittelalteressen oder Ritteressen anbieten. Nebst deftiger Küche wird durch einen Gaukler mit Spielmann oder Kapelle ein mehrstündiges Festgelage geboten, bei dem der Met in Strömen fließt.   Dabei werden die verschiedensten Showeinlagen dargeboten. Von Jonglage, über Feuerkunst bis hin zu derben Scherzen mit dem Publikum, bei denen die Themen Pest, Krieg und…

  • Relax & Enjoy

    Wig in a Box

    Ihr Lieben, lasst uns ehrlich sein: Wir haben alle unsere Lieblings Produkte fürs Styling. Auch wenn hin und wieder mal was anderes zum Austesten im Warenkorb landet, so sind es doch meist die gleichen Produkte, die wir regelmäßig nutzen und nicht mehr missen möchten. Um aus dieser Routine ein bisschen auszubrechen, gibt es ein interessantes Angebot für interessierte Beauty-Fans, die gern die Neuheiten des marktes entdecken möchten: Beautyboxen.  Entweder im Abo oder als Einzelbox bekommt ihr zwischen acht und zwölf unterschiedliche Dinge nach Hause geliefert, die sich mit dem Thema Beauty beschäftigen. Ob Make-up, Masken, Parfum oder Reinigungsmittel für die Haut – eine bunte Mischung ist in den Boxen vorhanden.…

  • Kultur

    Ein Knistern liegt in der Luft

    In den letzten Jahren erlangte die Schallplatte auch außerhalb von Sammlerkreisen wieder mehr Popularität. Da ich selbst jedoch nicht aus jener Generation stamme, die mit dem knisternden Sound der Schallplatten aufgewachsen ist, fehlt bei mir natürlich beim Anhören einer Schallplatte der Nostalgie Faktor, der den Hörer in seine Jugend oder Kindheitsphase zurückversetzt und die glücklichen Erinnerungen an diese Zeit wieder heraufbeschwört.  Dennoch macht es Freude, sich auf dieses neue Erlebnis, eine Schallplatte zu hören, einzulassen. Denn allein schon die haptischen Sinneseindrücke fehlen heutzutage einfach, wenn man eine MP3-Fassung einer CD herunterlädt oder eine Streamingplattform nutzt.  Außerdem wirkt dann ein Musikabend viel gemütlicher, wenn man auf „maunellen“ Sound setzt, auch wenn es…

  • Kulinarisches,  Kultur

    Besinnlicher Stress

    Zur Adventszeit gehört für zahlreiche Menschen traditionell der Besuch eines Weihnachtsmarktes: heiße Getränke gegen die Kälte, der Duft frisch gebrannter Mandeln und Lebkuchenherzen, winterliche Deko und Geschenkideen und dazu noch zahlreiche Futterbuden mit Spießbraten, Bratwurst und Knoblauch Champignons quasi unter einem Dach. Und Abends ist dann auch alles noch hübsch beleuchtet.Diese Kombination zieht alle möglichen Gruppen von Menschen an: von Familien mitsamt Nachwuchs, Gruppen von Arbeitskollegen und Cliquen, die in ihrer Freizeit von einem Glühweinstand zum nächsten pilgern. Weil vor Weihnachten muss man sich ja noch mal treffen. Ich selbst habe als bekennender Grinch solche Festivitäten grundlegend gemieden, zumal gerade nach Einbruch der Dunkelheit der Dortmunder Weihnachtsmarkt immerzu überfüllt war und…